Fahrrad in Aachen

Die Bausteine können in unterschiedlicher Reihenfolge umgesetzt werden, empfehlenswert ist jedoch, den Elternabend als ersten oder zweiten Baustein zu planen, um die Eltern über das Projekt so früh wie möglich zu informieren. Die „Move-it“-Box kann zur jeder Jahreszeit eingesetzt werden. Das Schonraumtraining und die Verkehrswoche sollten am besten im Frühjahr erfolgen. Der Verkehrstag bildet dann den Abschluss vor der Sommerpause. Nach der Sommerpause können die Bausteine „Elternabend“, „Schonraumtraining“, „Verkehrswoche“ und „Verkehrstag“ bis zum Herbst durchgeführt werden. Der Elternabend wäre dann nur für die Eltern der „Neuankömmlinge“ nötig.



Folgende Bausteine beinhaltet das Programm „Rollende Kita“:


1. „Move-it“ Box (zurück)
Die Box bietet alles, was für ein abwechslungsreiches Spiel und Bewegungsangebot benötigt wird. Ein Handbuch und ein Videofilm enthalten Tipps für die Praxis und Anleitungen für Spiele, mit denen sich ein lebendiges Motoriktraining im Gruppenraum oder auf dem Hof kinderleicht umsetzen lässt. Die Spiele fördern Wahrnehmung, Gleichgewicht, Reaktion und Rhythmus. Zudem wird die Fähigkeit, Körperbewegungen unbewusst zu steuern, trainiert.
Inhalt der "move it"-Box:
21 Jongliertücher,
21 Spielesäckchen,
1 Springseil,
6 Kooshbälle,
10 Soft-Frisbees
1 Hüpfzeichen-Set (280 Pappdeckel),
5 Mini-Schwungtücher,
1 Overball,
1 Super-Softball,
1 Schaumstoffwürfel,
1 "move it"-Handbuch,
1 17-minütiger Videofilm "Mehr Bewegung im Kindergarten"

Die Box kann bei folgenden Stellen ausgeliehen werden:
Verkehrswacht, info@verkehrswacht-aachen.de
Fachbereich Sport, sportamt@mail.aachen.de
Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen, fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de


Das Handbuch und die CD können bei der Verkehrswacht Medien & Service-Center GmbH bestellt werden:
- Handbuch, ISBN 978-3-927782-09-9
- CD, Best.-Nr.: 4721-1


2. Infoabend für Eltern und Erzieher (zurück)
Wichtig bei der "Rollende Kita" ist auch die Mitarbeit der Eltern. Um diese mit ins Boot zu holen, werden Infoabende angeboten. An diesen Abenden werden die Sportpädagogin Birgitt Lahaye-Reiß und der Kinder- und Jugendarzt Dr. Volker Siller erläutern, wie wichtig die Bewegung schon für Kleinkinder ist und welche Folgen Bewegungsmangel mit sich bringt.
Wer daran Interesse hat, sollte sich zuerst zur Klärung der Finanzierung beim Fachbereich Sport melden unter Telefon 0241/432-5209 oder per Mail unter sportamt@mail.aachen.de. Im Anschluss soll dann ein Termin mit Birgitt Lahaye-Reiß unter der Telefonnummer 0241/529283 oder per Mail an blahaye-reiss@t-online.de abgesprochen werden.


3. Schonraumtraining in der Kita (zurück)
Kindertagesstätten, die über keine eigenen Laufräder verfügen, können sich Laufräder und Fahrradhelme, die durch den Fachbereich Sport der Stadt Aachen beschafft wurden, bei der Verkehrswacht Aachen ausleihen.
Damit alles reibungslos klappt, sollte man die Laufräder mit den Helmen rechtzeitig bei der Verkehrswacht Aachen reservieren.

Verkehrswacht Aachen
Anprechpartner: Michael Schulz
Mail:info@verkehrswacht-aachen.de
Telefon: 72433 (bitte Anrufbeantworter benutzen)
Handy-Nr.: 0177 / 4 76 79 27


4. „Training“ im Schonraum bei der Verkehrswacht (zurück)
Es besteht die Möglichkeit, dass Erzieherinnen mit den Kindern den Verkehrsübungsplatz der Verkehrswacht besuchen und dort einen Vormittag verbringen können. Sie können Bewegungsspiele machen oder Laufräder, die sie z. B. bei der Verkehrswacht Aachen ausleihen können, bzw. Roller benutzen, um die Motorik zu erlernen.
Anmeldung bei der Verkehrswacht: info@verkehrswacht-aachen.de


5. Figurentheater (zurück)
Die Polizei bietet den Kindergärten ein Puppenspiel für die Vorschulkinder an. Dieses Puppenspiel bereitet die Kinder auf ihren Schulweg vor. Die Polizei spricht die Termine selbst mit den Kitas ab und wendet sich dann selbst zwecks Terminabsprache an die Kindergärten.
Weitere Infos bei: Herrn Schellin, ulrich.schellin@polizei.nrw.de


6. Verkehrswoche an der Kita (zurück)
Diese Woche mit verschiedenen Aktionen steht ganz unter dem Motto „Verkehr“: Von Wahrnehmungsübungen und Reaktionsspielen bis hin zum Malen von Verkehrssituationen und Verkehrsschildern, dem Basteln verschiedener Utensilien, die bei selbstgeschriebenen Theaterstücken oder beim Singen ihren Einsatz finden, ist vieles möglich. Die Palette an kindgerecht gestalteter Verkehrserziehung ist sehr umfangreich. Benötigen Sie weitere Anregungen oder Hilfe bei der Umsetzung melden Sie sich bei Dr. Stephanie Küpper, fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de


7. Verkehrstag an der Kita (zurück)
Hier handelt es sich um eine große Veranstaltung, zu der auch Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde mitgebracht werden können. Das Thema des Verkehrssicherheitstages wird individuell an die Bedürfnisse der Kindertageseinrichtung angepasst. Üblicherweise spiegelt das Thema die besonderen Dinge der Verkehrswoche wieder – wenn dort ein Theaterstück einstudiert wurde, wird es auf dem Verkehrssicherheitstag aufgeführt; wenn Spiele zu Motorik, Wahrnehmung und Reaktion im Vordergrund standen, werden nun auch die Besucher des Verkehrssicherheitstags darin einbezogen.
Wenn Sie Unterstützung benötigen melden Sie sich bei:
Dr. Stephanie Küpper, fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de


8. Fitnessmedallie (zurück)
Fit für die Rollende Kita:
Balancieren, Reagieren, Orientieren = Koordinieren
An dem Tag der „Olympiade“ in Ihrer Kindertagesstätte werden folgende Aktionen durchgeführt!
- Über eine umgelegte Bank balancieren.
- Eine best. Strecke durchlaufen und auf der Strecke in Bewegung in der Mitte der Strecke einen großen, weichen Ball fangen (20 m). n Eine best. Gerade (20m) durchlaufen, in der Mitte auf ein akustisches Signal hin, eine ganze Drehung durchführen und dann ganz schnell weiter laufen.
- Einen Parcours mit dem Laufrad durchfahren ohne die aufgestellten Kegel umzuwerfen.
- Ein auf dem Boden liegendes Seil mehrfach 1min überspringen. n Mit dem Laufrad eine best. Strecke (Viereck, 20x20 Meter überwinden)

Wer Interesse an dieser Aktion hat und Fitnessmedaillen benötigt meldet sich bitte bei Dr. Stephanie Küpper, fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de


9. Sicherheitskragen (zurück)
Die Sicherheit gesehen zu werden, ist bei gemeinsamen Ausflügen sehr wichtig. Kindergärten erhalten auf Anfrage Sicherheitskragen, die an der Kita bleiben und bei jedem Ausflug eingesetzt werden sollten. Somit lernen die Kleinkinder schon sehr früh, wie wichtig es ist, im Straßenverkehr gut gesehen zu werden. Mehr Informationen bei: Dr. Stephanie Küpper, fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de



Rollende Kitas PDF