Förderschwerpunkte: - Koordination
- Gleichgewicht
- Objektgleichgewicht
- Feinmotorik
- Körperwahrnehmung
- Raumwahrnehmung

Material: viele Bierdeckel (auch in unterschiedlichen Formen und Größen oder sogar in unterschiedlichen Farben)

Spielmöglichkeiten:

Bewegungsideen für 3- und 4-jährige Kinder:

- Einzel: „Schlittschuh laufen“
Jedes Kind stellt jeden Fuß auf einen Bierdeckel und bewegt sich frei durch den Raum, ohne den Bierdeckel unter den Füßen zu verlieren. Zuerst laufen die Kinder vorwärts, dann auch rückwärts und auch seitwärts.

- Partner: „Packesel“
Die Kinder gehen paarweise zusammen und sie erhalten zwischen 10 und 20 Bierdeckel. Ein Kind spielt den Packesel und breitet die Arme aus. Der Partner legt ein paar Bierdeckel auf den Packesel, auf die Arme, Kopf, Schultern. Der Packesel bewegt sich durch den Raum, ohne einen Bierdeckel zu verlieren. Sobald ein Bierdeckel herunterfällt, legt der Partner einen Bierdeckel nach. Liegen alle Bierdeckel auf dem Boden, tauschen die beiden Kinder ihre Rollen.

- Einzel: „Bierdeckelslalom“
Die Kinder legen auf 20 Bierdeckeln einen Slalomparcours auf den Boden. Alle Kinder durchlaufen den Slalom auf unterschiedliche Arten. Zunächst laufen sie vorwärts, dann rückwärts und seitwärts, ohne einen Bierdeckel zu berühren. Sie gehen auf den Zehenspitzen, den Fersen oder laut trampelnd durch den Parcours. Danach springen die Kinder über die Bierdeckel im Schrittsprung, mit geschlossenen Beinen, mit einer halben Drehung, mit gegrätschten Beinen und auch rückwärts

Bewegungsideen für 5- und 6-jährige Kinder

- Gruppe: „Turbandieb“
Jedes Kind legt sich zwei Bierdeckel als Turban auf den Kopf. Ein Kind erhält nur einen Bierdeckel und spielt den Turbandieb. Die anderen Sultane wollen sich und ihren Turban retten und laufen vorsichtig vor dem Dieb weg. Der Dieb klaut sich bei einem anderen Kind einen Bierdeckel und legt ihn sich selbst auf. Dann tauschen die Kinder ihre Rollen und der geklaute Sultan ist nun der Turbandieb. Der Dieb darf aber selbst nur klauen, wenn er seinen einen Bierdeckel auf dem Kopf behält, fällt einem Kind ein Bierdeckel herunter, legen sie diesen sofort wieder auf

- Gruppe: „Eiskunstlauf-Tick“
Jedes Kind stellt jeden Fuß auf einen Bierdeckel und bewegt sich frei durch den Raum, ohne den Bierdeckel unter den Füßen zu verlieren. Je nach Gruppengröße werden 1-3 Fänger bestimmt, die sich ebenfalls auf den Bierdeckel bewegen müssen. Wer von einem Fänger berührt wird, muss einen Bierdeckel abgeben und dann nur auf einem weiterrutschen. Wird ein Kind zum zweiten Mal vom Fänger getickt, muss es den zweiten Bierdeckel auch abgeben und darf sich so lang bei der Spielleitung ausruhen, bis das nächste Kind ohne Bierdeckel dieses beim Aussetzen ablöst. Das Kind darf sich wieder zwei Bierdeckel unter die Füße legen und weiter mitspielen.

- Gruppe: „Sonnenstrahlen und Schneeflöckchen“
Die Spielleitung verteilt 60 gelbe Bierdeckel im Raum, wobei die Hälfte mit der gelben Seite und die andere Hälfte mit der weißen Seite nach oben zeigen. Die Kinder teilen sich in zwei gleichgroße Teams auf und ein Team spielt die Sonnenstrahlen und das andere Team die Schneeflöckchen. Es herrscht an diesem Tag Streit unter den Sonnenstrahlen und den Schneeflöckchen im Himmel. Jeder möchte heute das Wetter bestimmen, mal sehen wem es gelingt. Die Sonnenstrahlen-Kinder drehen ganz schnell alle Bierdeckel mit der gelben Seite nach oben und gleichzeitig versuchen die Schneeflöckchen alle Bierdeckel mit der weißen Seite nach oben zu drehen. Nach einiger Zeit stoppt die Spielleitung das Spiel und sie zählt durch, wer am meisten Bierdeckel seiner Farbe aufgedeckt hat.