Förderschwerpunkte:
- Koordination
- Objektgleichgewicht
- Feinmotorik
- Körperwahrnehmung

Material: 10 Schraubdeckel, Musik
Pro Kind sollten ca. 10 Schraubdeckel von Gläsern in Metall oder Plastik vorhanden sein. Diese Schraubdeckel von Konserven oder Marmeladegläsern sind schnell mithilfe der Elternschaft gesammelt.

Spielmöglichkeiten:

Bewegungsideen für 3- und 4-jährige Kinder

- Gruppe: „Goldader sammeln“
Die Kinder werden in Teams von ca. 4-5 Kindern aufgeteilt und stellen sich an einer Wand auf. Auf der anderen Seite hat die Spielleitung pro Team 20 Schraubdeckel ausgelegt. Immer das erste Kind eines Teams läuft los, nimmt einen Deckel und bringt diesen zu seiner Gruppe, dann startet das nächste Kind. Sind alle Schraubdeckel gesammelt, hilft die Spielleitung beim Zählen der Goldader.

Zusätzliche Bewegungsideen für 5- und 6-jährige Kinder

- Einzel: „Magnetischer Boden“
Die Schraubdeckel liegen verteilt im Raum und die Spielleitung lässt Musik laufen. Die Kinder bewegen sich frei zur Musik im Raum. Die Spielleitung stoppt die Musik und nennt ein Körperteil, mit welchem die Kinder schnell einen Schraubdeckel berühren müssen

- Gruppe: „Deckelwettdrehen“
Die Hälfte aller Deckel wird mit der Innenseite, die andere Hälfte mit der Außenseite nach oben auf den Boden gelegt. Die Spielleitung teilt die Kinder in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe hat die Aufgabe alle Deckel mit der Außenseite nach oben zu drehen, das andere Team soll alle Deckel mit der Innenseite nach oben drehen. Ob es wirklich ein Team schafft seien Aufgabe zu erfüllen?

- Einzel: „Flussüberquerung“
Jedes Kind nimmt sich drei Schraubdeckel und alle stellen sich an eine Wand. Sie legen zwei Schraubdeckel auf den Boden und stellen sich mit jedem Fuß auf einen drauf. Den dritten Deckel legen sie vor sich auf den Boden, setzen den hinteren Fuß darauf und legen den nun freien Deckel wieder vor sich. So durchqueren sie den Raum bis zur nächsten Wand

- Partner: „Deckel-Ping-Pong“
Zwei Kinder nehmen sich jeder einen Schraubdeckel und gemeinsam einen Tischtennisball. Sie knien sich im Abstand von ca. 2m auf den Boden und spielen sich den Tischtennisball mithilfe des Schraubdeckels zu. Zunächst halten sie den Deckel mit der rechten, später mit der linken Hand aufrecht, so dass der Tischtennisball auf die Innenseite des Deckels prallt. Jetzt spielen sich die Kinder den Ball mit einem aufliegenden Schraubdeckel zu. Dazu wird der Deckel flach auf den Boden gelegt, so dass die Außenseite nach oben zeigt und die Hand auf den Deckel gelegt und damit bewegt wird.