Förderschwerpunkte:
- Körperwahrnehmung
– Raumwahrnehmung
– Koordination
– Feinmotorik

Material: je 5-10 Buttermilchbecher (0,5 Liter), 1 Tennisball und 1 Tischtennisball pro Kind

Spielmöglichkeiten:

Bewegungsideen für 3- und 4-jährige Kinder
- Einzel: „Tiere im Becherwald“

Die Becher stehen verteilt im Raum und die Kinder springen wie ein Reh im Galopp um die Becher. Die Kinder verwandeln sich in Füchse und gehen auf allen Vieren um die Becher herum. Die Kinder spielen Schnecken und robben mit dem Bauch auf dem Boden um die Becher herum. Die Kinder spielen Spechte und laufen mit ausgebreiteten Armen um die Becher herum. Sie halten immer mal wieder an und klopfen auf den Boden eines Bechers und laufen wieder weiter.

Bewegungsideen für 5- und 6-jährige Kinder
- Gruppe: „Becherwettdrehen“
Die Kinder teilen sich in zwei gleichgroße Teams auf. Jedes Team erhält von der Spielleitung doppelt so viele Buttermilchbecher wie sich Kinder in dem Team befinden. Ein Team stellt die Becher mit dem Rand auf den Boden und ein Team stellt die Becher mit dem Boden im Raum verteilt auf. Jedes Team hat die Aufgabe, die Becher so zu drehen, dass diese dann zu ihrem Bechersteil passen. Also, die Kinder, die die Becher mit dem Rand auf den Boden gestellt haben, drehen alle anderen Becher so um und das gegnerische Team stellt alle Becher mit dem Rand nach oben. Die Spielleitung startet die Musik für drei Minuten und das Spiel beginnt. Sobald die Zeit abgelaufen ist, stoppt die Spielleitung die Musik und zählt, welches Team am meisten Becher in ihrem Stil im Raum aufgestellt hat.

- Einzel: „Hochsprung“
Jedes Kind nimmt sich mehrere Becher. Es beginnt, eine kleine Becherpyramide aus zunächst drei Bechern zu bauen. Hier springt es drüber. Nach jedem erfolgreichen Sprung, bei dem es keine Becher umgeworfen hat, baut es die Becherpyramide ein Stück höher und überspringt diese. Wer kann den höchsten Turm überspringen?

Bewegungsideen mit Tennis-/Tischtennisbällen
- Partner: „Fang die Maus“
Die Kinder gehen paarweise zusammen. Ein Kind nimmt sich einen Tennisball, der die Maus darstellt. Das andere Kind nimmt sich einen Buttermilchbecher. Das erste Kind rollt den Tennisball weg und das andere Kind läuft dem Ball hinterher und stülpt den Becher, während der Ball rollt, darauf, um die Maus zu fangen.

- Gruppe: „Perlenfischer“
Jedes Kind nimmt sich einen Buttermilchbecher und alle finden sich in gleichgroßen Teams zusammen. Die Spielleitung stellt pro Team eine Slalomstrecke von einer Raumwand zu anderen mithilfe der Buttermilchbecher auf, so dass jedes Team ca. 8 Hindernisse umlaufen muss. Alle Teams stehen in Reihen an einer Raumwand und die Spielleitung legt ca. 3-5 Tischtennisbälle pro Kind in eine Schachtel auf der anderen Hallenseite. Die Kinder spielen Perlenfischer, die mit einem umgedrehten Becher im Slalom um die Hindernisse laufen, auf der anderen Seite einen Tischtennisball auf den Becher aufladen und auf gerader Strecke zu ihrem Team zurücklaufen. Dort angekommen darf das nächste Kind starten. Welche Fischer haben am Ende die meisten Perlen gesammelt?

- Gruppe: „Schatzsuche“
Die Kinder teilen sich in vier gleichgroße Teams auf und spielen Piraten, die auf der Suche nach dem Schatz sind. Die Spielleitung nimmt dreimal mehr Becher als mitspielende Kinder und steckt unter ein Viertel der Becher Tischtennisbälle. Alle „leeren“ und „gefüllten“ Becher mischt sie und stellt sie in der Raummitte auf. Die ersten Kinder der Teams laufen zur Mitte und heben einen Becher hoch, ist darunter ein Goldader, also Tischtennisball, dann nehmen sie Ball und Becher mit zu ihrem Team zurück und das nächste Kind startet. Ist unter dem Becher kein Ball, dann nehmen sie den leeren Becher mit zu ihrem Team. Welches Team hat am Ende die meisten Goldader gefunden?